zurück
Lüftner Erfolgsprogramm

Wandern in Vorarlberg & Besuch der Festspiele

Termin
5. Aug. bis 8. Aug. 2021
4 Tage - DO bis SO
  • 4 Tage
  • Doppelzimmer
ab 610,-
Wandern in Vorarlberg & Besuch der Festspiele
  • 4 Tage
  • Doppelzimmer
ab € 610,-

Mit optionalen Besuch der Oper „Rigoletto“ auf der Bregenzer Seebühne

Erkunden Sie mit uns die Schönheiten und Geheimnisse auf reizvollen Wanderungen in Vorarlberg. Es erwartet Sie eine einzigartige landschaftliche Vielfalt – vom Naturpark Nenzinger Himmel bis zum Bregenzerwald.
 
Wichtige Info:
Auf Grund der jeweiligen Lage zur Reisezeit kann es sein, dass Programme teilweise geändert oder auch Angebote in Hotels wie Wellnesseinrichtungen nicht verfügbar sind. Wir werden uns bemühen, Sie rechtzeitig darüber zu informieren. 

Reiseverlauf

1. TAG (DO): TIROL – IM NENZINGER HIMMEL

Die Anreise erfolgt über Bludenz nach Nenzing. Mit Kleinbussen fahren Sie durch das romantische Tal vorbei am Gampbachfall zum Naturpark Nenzinger Himmel, Perle des Rätikons. Die abwechslungsreiche Rundtour führt auf einem schmalen Steig über blühende Bergwiesen und durch Wälder zur Setschalpe (nur Getränkeservice) mit traumhaften Aussichten auf die umliegenden Berge. Über einen Forstweg erreichen Sie den wunderschönen Hirschsee mit den imposanten Felswänden des Panüeler (2.859 m) im Blickfeld und kehren zum Alpengasthof zurück.
 
Weglänge: ca. 7 km, Gehzeit: ca. 3 ½ bis 4 Std., Höhenunterschied: ↑ ↓ 410 m
Schwierigkeitsgrad: 2 Wanderschuhe
 

2. TAG (FR): KANISFLUH IM REVIER DER STEINBÖCKE – OPER „RIGOLETTO“ AUF DER SEEBÜHNE (OPTIONAL)

Die Kanisfluh mit der felsigen Nordflanke und den grünen Südhängen ist einer der markantesten Berge im Bregenzerwald. Von Mellau fahren Sie mit der Gondelbahn zur Bergstation „Roßstelle“
und wandern im leichten Auf und Ab zur Kanisalpe. Wer die etwas gemütlichere Variante bevorzugt, kann bei der nicht weit entfernt gelegenen Wurzachalpe einkehren. Für die Gipfelbesteigung sind noch einige Höhenmeter mehr auf einem etwas steileren Waldweg zum Kanisfluh (2.044 m) zurückzulegen, wo Sie mit einem faszinierenden Fernblick bis zum Bodensee belohnt werden. Auf der gleichen Route kehren Sie zur Wurzachalpe zurück und erreichen über einen Forst- und Karrenweg die Bergstation der Gondelbahn.
 
Weglänge bis zur Wurzachalpe: ca. 6 km, Gehzeit: ca. 2 ½ bis 3 Std., Höhenunterschied: ↑ ↓ 300 m
Zusätzliche Weglänge bis zum Gipfel: ca. 3 km, Gehzeit zusätzlich: ca. 1 Std. Höhenunterschied: ↑ ↓ 650 m gesamt
Schwierigkeitsgrad: 2 Wanderschuhe
Schwierigkeitsgrad für den Gipfel: 3 Wanderschuhe
 

3. TAG (SA): LECKNERTAL & ROHNEHÖHE

Auf Ihrer Tour, die beim Hotel beginnt, erkunden Sie zuerst den Wasserwanderweg von Hittisau. Vom Dorfbrunnen geht es zur ältesten, gedeckten Holzbrücke Vorarlbergs und dem Wasser entlang
erreichen Sie die wildromantische Engenlochschlucht. Dort können Sie einige Besonderheiten, wie eine wasserbetriebene Säge und eine Hängebrücke, bestaunen. Auf der Mautstraße wandern Sie auf einem Forstweg auf die Rohnehöhe. Nach einer Einkehr in einer der Almen erreichen Sie auf einem schmalen Waldsteig den Lecknersee.
 
Weglänge: ca. 12 km, Gehzeit: ca. 4 Std., Höhenunterschied: ↑ ↓ 450 m
Schwierigkeitsgrad: 3 Wanderschuhe
 

4. TAG (SO): VOM HOCHTANNBERG NACH LECH – TIROL

Mit dem Bus fahren Sie durch den Bregenzerwald zum Hochtannbergpass, Ausgangspunkt der heutigen Wanderung. Die Tour führt über saftige Wiesen vorbei am wunderschönen Kalbele- und Körbersee auf den Auenfeldsattel nach Tannegg. Auf Ihrem Weg nach Lech liegt das Naturschutzgebiet Gipslöcher. Die über 1.000 Dolinen, Krater mit bis zu 100 m Durchmesser und einer Tiefe von ca. 35 m, sind eine geologische Rarität, umgeben von einer faszinierenden Orchideenvielfalt. Am Nachmittag Rückfahrt nach Tirol.
 
Weglänge: ca. 14 km, Gehzeit: ca. 4 ½ bis 5 Std., Höhenunterschied: ↑ ↓ 400 m
Schwierigkeitsgrad: 3 Wanderschuhe

Wegcharakteristik

Die Bergwege sind zwar nur als mittelschwer eingestuft, aufgrund der Weglängen und einzelnen aber nicht schweren Steilstücken sind gute Kondition und Trittsicherheit unabdingbar! Alpine Kleidung, knöchelhohe Schuhe (keine Turnschuhe) sind Pflicht, Stöcke sind je nach Gewohnheit von Vorteil. Bei allen Wanderungen sind Einkehrmöglichkeiten gegeben aber wir empfehlen Getränke und kleine Jause einzupacken.

Hotelbeschreibung

LANDHOTEL HIRSCHEN*** IN HITTISAU

Das familiengeführte Hotel liegt im Zentrum des Ortes. Die Zimmer mit Bad oder Dusche/WC sind mit Föhn, TV und WLAN ausgestattet. Zum Entspannen laden eine Terrasse mit Sitzecke, ein Kräutergarten sowie eine Sauna und Dampfbad ein. Wellnessbehandlungen gegen Gebühr.
zur Hotelhomepage

Infos zum Opernbesuch

„Oper “Rigoletto” von Giuseppe Verdi

Nach der Uraufführung 1851 in Venedig eroberte die Oper die berühmtesten Bühnen und begründete damit den weltweiten Ruhm von Verdi. Die Geschichte vom buckeligen Hofnarren Rigoletto und seiner Tochter Gilda ist spannend wie ein Krimi und tragisch wie kaum ein anderer Opernstoff. Er stachelt seinen lasterhaften Herrn, den Herzog von Mantua, zu immer neuen amourösen Abenteuern an und macht sich über die Opfer lustig – bis er schließlich selbst Opfer seiner Intrigen wird. 
 

Hinweis:

Bei witterungsbedingtem Ausfall einer Opernaufführung wird der Kartenpreis vom Veranstalter nur dann zurückerstattet, wenn die Aufführung auf der Seebühne nicht bzw. kürzer als 60 Minuten gespielt wurde. Die Bregenzer Festspiele sind bemüht, die Vorstellung auch bei zweifelhafter Witterung auf der Seebühne abzuhalten und weisen darauf hin, dass diese gegebenenfalls auch bei Regen stattfindet bzw. es zur Verzögerung des Beginns oder zu Unterbrechungen kommen kann. Wir empfehlen Ihnen daher warme und regenfeste Kleidung zu tragen und auf Regenschirme zu verzichten.
 

Preise

Preise in EUR pro Person
  • Doppelzimmer 610,-
  • Aufpreis Einzelzimmer 60,-
  • Optional: 06. August 2021 Oper "Rigoletto" in Bregenz inkl. Transfer
  • Kategorie 5 77,-
  • Kategorie 4 98,-
  • Kategorie 3 124,-
  • Frühbucherbonus gültig bis 22.01.2021 30,-
Reiseleitung
Bettina Lungkofler
weitere Infos
Reiseart
Busreise