Frühbucherbonus

Sommerfestival auf Schloss Grafenegg

Termin
26. Aug. bis 28. Aug. 2020
3 Tage - MI bis FR
  • 3 Tage
  • Doppelzimmer
ab 470,-
Sommerfestival auf Schloss Grafenegg
  • 3 Tage
  • Doppelzimmer
ab € 470,-

Kulturgenuss in der Wachau

Ein Konzert im Park des romantischen neugotischen Schlosses Grafenegg ist für Musikfreunde immer wieder ein außergewöhnliches Erlebnis. War es im Vorjahr die russische Musik, die begeisterte, so sind es heuer die Klänge großer Österreicher: ein Violinkonzert von W. A. Mozart und die 9. Symphonie von Anton Bruckner, gespielt von einem der renommiertesten Orchester Österreichs, dem Niederösterreichischen Tonkünstler-orchester, unter der Leitung von Fabio Luisi. Eine Musik die ins Herz dringt. 

Hinweis:

Aufgrund der Wetterlage wird spätestens 30 Minuten vor Konzertbeginn entschieden, ob die Veranstaltung wegen Schlechtwetter von der Open-Air Bühne „Wolkenturm“ in den Konzertsaal verlegt wird. In diesem Fall müssen Sie mit einer Unterbrechung von ca. 30 Minuten rechnen. Für Karten der Kategorie 1 bis 5 gibt es im Auditorium einen alternativen Sitzplatz. Eine wetterbedingte Verlegung, Unterbrechung oder Verzögerung berechtigt nicht zur Rückgabe der Karten und Kostenerstattung.

Reiseverlauf

1. Tag (MI) Tirol – Stift Kremsmünster – St. Pölten

Anreise über Lofer und Salzburg zum Stift Kremsmünster, einem der ältesten und größten Klöster Österreichs. Bei einer Führung sehen Sie neben der barocken Stiftskirche und den prunkvollen Sälen, auch die einzigartigen Kunstsammlungen, wie den berühmten Tassilokelch. Anschließend haben Sie die Möglichkeit im Klosterrestaurant ein Mittagessen einzunehmen und sich im reich sortierten Weinkeller oder Klosterladen umzusehen. Dann fahren Sie weiter zu Ihrem Hotel in St. Pölten. Abendessen im Hotel. 

2. Tag (DO) St. Pölten – Galakonzert Schloss Grafenegg

Am Vormittag sehen Sie auf einer Stadtrundfahrt das neue Regierungs- und Kulturviertel von St. Pölten mit Meisterwerken moderner Architektur. Mit einem örtlichen Führer erkunden Sie die Innenstadt zu Fuß. Sie sehen die bedeutendsten Gebäude und Kirchen, aber auch die malerischen Plätze und Gassen, wie die Kremsergasse mit interessanten Bauwerken, insbesondere dem eigenwilligen Jugendstilhaus Stohr. Der Nachmittag ist zur freien Verfügung. Nach einem frühen Abendessen fahren Sie zum Schloss Grafenegg. 

3. Tag (FR) St. Pölten – Steyr – Tirol

Steyr ist zwar eher bekannt durch seine Industrie, wie den Traktoren und zahlreichen Zulieferfirmen für die Fahrzeugtechnik. Die über 1000jährige Stadt, malerisch am Zusammenfluss von Enns und Steyr gelegen, ist ein wahres Architekturjuwel. Der historische Stadtplatz ist umgeben von Bürgerhäusern aus verschiedenen Stilepochen. Ihr Reiseleiter wird Ihnen auf einem Rundgang einige Perlen dieses Städtchens zeigen. Nach dem Mittagessen Rückfahrt nach Tirol. 

 

Inkludierte Leistungen

  • TAXI-Hausabholung
  • Fahrt im Komfortbus
  • 2 Übernachtungen im 4*-Hotel in St. Pölten
  • Minibar mit 2 Mineralwasser & 1 alkoholfreiem Getränk gratis
  • Benutzung Wellness- & Fitnessbereich
  • Halbpension inkl. Buffet zum Frühstück & Abendessen 
  • Eintritt Galakonzert Kat. 4 (€ 59,-)
  • Eintritt und Führung Stift Kremsmünster
  • Stadtführung in St. Pölten
  • Sitzkissen & Regenponchos
  • Lüftner-Reiseleitung

Konzertbeschreibungen

Anton Bruckner: 9. Symphonie in d-Moll, Uraufführung 1903
Wie berichtet, soll Bruckner seine 9. Symphonie der „Majestät aller Majestäten, dem lieben Gott“ gewidmet haben. Wie immer, sie ist jedenfalls der Gipfel seines Schaffens, wenn auch nicht ganz vollendet und erst nach seinem Tod uraufgeführt. Neue Dimensionen der Harmonik, variantenreiche dissonante Klangwelten und unkonventionelle Modulationen machen sie zu einem Meilenstein zwischen Tradition und Moderne. 
 
W. A. Mozart: Mozart Violinkonzert in A-Dur, KV 219
Wir kennen Mozart als großen Komponisten und Pianisten, aber er war ein ebenso guter Geiger und gelangte zwischen 1772 und 1777 zu seiner Hochform. In dieser Zeit, im Dezember 1775, komponierte er auch das längste und anspruchsvollste Violinkonzert in A-Dur. Besonders der zweite Satz, ein Adagio, geht ans Herz, wenn Mozart vom der heiteren Dur zum weichen, schon fast traurigen  Moll wechselt, während er im  Finale wohl schon an den nahe bevorstehenden Fasching gedacht hat. 
 

Hotelbeschreibung

City-Hotel St. Pölten ****

Das Cityhotel D&C liegt wenige Gehminuten von der barocken Innenstadt mit ihren unzähligen Shops, Cafés & Kultureinrichtungen entfernt. Es verfügt über einen Garten, Rezeption, Restaurant, Bar mit Wein- und Sektlounge und Lift. Die Zimmer sind mit Dusche/WC, Kabel-TV, Minibar, Safe und Schreibtisch ausgestattet. Im 5. Stock befindet sich ein perfekter Fitnessbereich mit modernen Geräten. Die kleine Wellnesslandschaft lädt mit Sauna, Infrarot-Kabine, Dampfbad, Ruheraum und einer Sonnenterrasse zum "Relaxen & Entspannen" ein. 

 
zur Hotelhomepage

Preise

Preise in EUR pro Person
  • Doppelzimmer 470,-
  • Aufpreis Einzelzimmer (EZ=DZ) 46,-
  • Aufpreise
  • Karten Kat. 3 11,-
  • Karten Kat. 2 30,-
  • Karten Kat. 1 45,-
  • Frühbucherbonus bis 21.02.2020 10,-
Reiseleitung
Alice Rigger
weitere Infos
Reiseart
Busreise