mit Centovalli-Bahn

Oberitalienische Seen im Herbstglanz

Termin
19. Sep. bis 22. Sep. 2021
4 Tage - SO bis MI
  • 4 Tage
  • Doppelzimmer
ab 540,-
Oberitalienische Seen im Herbstglanz
  • 4 Tage
  • Doppelzimmer
ab € 540,-

Lago Maggiore – Orta – Gardasee

Die Seen verdanken ihre Form den großen Gletschern der Eiszeit. Die vielfältige Natur und der submediterrane Charme bezaubern mit farbenprächtigen Blumen- und Parklandschaften, Weinbergen und Olivenhainen. Großzügige Villen und Paläste aus dem 18. und 19. Jh. stehen im Gegensatz zu den jahrhundertealten Dörfern an den Berghängen. Jeder See hat seine Besonderheiten mit historisch bedeutsamen Orten, Städten und Bauten aus Romanik, Gotik, Renaissance und Barock.       

Reiseverlauf

1. Tag (SO): Tirol – Locarno – Baveno

Die Anreise führt über Chur und durch eine großartige Landschaft ans Nordufer des Lago Maggiore in die Filmstadt Locarno. Schlendern Sie durch die engen Altstadtgassen der Stadt, die alle auf das Herzstück – die Piazza Grande – zulaufen. Mit ca. 2.300 Sonnenstunden wird  Locarno auch „wärmste Stadt der Schweiz“ genannt. Nach dem Aufenthalt Weiterfahrt in Ihr Hotel im bekannten Urlaubsort Baveno.

 

2. Tag (MO): Orta – Sacro Monte – Isola Bella 

Heute besuchen Sie den Ortasee, eingebettet in einer herrlichen Hügellandschaft des Piemonts. Bezaubernd ist Orta San Giulio mit seinem malerischen Dorfplatz Piazza Motta, umgeben von einem beeindruckenden Ensemble aus dem 16. Jh. mit schönen Innenhöfen und Säulengängen. Das ehemalige Rathaus, der Palazzo della Comunità, ist ein Renaissancebau aus dem Jahre 1583. Mit dem Bummelzug erreichen Sie die Wallfahrtskirche „Sacro Monte di Orta“ – ein UNESCO-Weltkulturerbe – und dem Heiligen Franz von Assisi gewidmet. Der Bau, bestehend aus 20 Kapellen, dem Kapuzinerkloster und der Nikolauskirche, wurde in den Jahren 1590 – 1788 errichtet. Am Nachmittag fahren Sie zum Lago Maggiore und setzen mit einem Boot zur märchenhaften „Isola Bella“ mit dem Palazzo Borromeo aus dem 17. Jh. und seinen bezaubernden Terrassengärten, über.  

 

3. Tag (DI): Centovalli-Bahn von Locarno nach Domodossola

Mit der Centovalli-Bahn unternehmen Sie eine Reise durch Nostalgie und Romantik. Die spektakuläre Route durch die bezaubernden „Hundert Täler“ führt über eindrucksvolle Brücken, vorbei tiefen Schluchten und idyllischen Dörfern. Sie werden die üppige Vegetation mit den Kastanienwäldern und Weinbaugebieten vom Zug aus genießen. Auf einem Spaziergang durch die verschlungenen Gässchen die Altstadt von Domodossola mit mittelalterlichen Flair können Sie die Laubengänge aus dem 14. und 15. Jh. bewundern. Mittelpunkt ist die dreieckige Piazza Mercato im klassischen Renaissance-Stil.  

 

4. Tag (MI): Baveno – Gardasee – Tirol

Die Rückreise führt durch die Poebene zum Gardasee. Nach einem Stopp im Hafenstädtchen Lazise, umgeben von einer Stadtmauer, kehren Sie nach Tirol zurück. 

 

Inkludierte Leistungen

  • TAXI-Hausabholung
  • Fahrt im Komfortbus
  • 3 Übernachtungen im 3*-Hotel in Baveno
  • Willkommensdrink
  • Halbpension inkl. Frühstücksbuffet & 3-Gang Abendessen inkl. Salatbuffet
  • Bootsfahrt, Eintritt & Führung Isola Bella 
  • Bummelzug in Orta
  • Fahrt Centovallibahn Locarno – Domodossola 
  • Lüftner-Reiseleitung 

Hotelbeschreibung

Hotel Beau Rivage*** in Baveno

Das im Zentrum und direkt an der Seepromenade gelegene Hotel bietet es einen einmaligen Blick auf die Borromäischen Inseln. Eine Gartenanlage mit Pool dient zur Erholung und Entspannung. Alle Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, SAT-TV& Telefon ausgestattet. 

 

zur Hotelhomepage

Preise

Preise in EUR pro Person
  • Doppelzimmer 540,-
  • Aufpreis Einzelzimmer (EZ=DZ) 102,-
  • Frühbucherbonus gültig bis 02.07.2021 25,-
Reiseleitung
Karin Ploner
weitere Infos
Reiseart
Busreise