zurück

Arena di Verona: Oper „La Traviata“ von Giuseppe Verdi

Termin
20. Aug. bis 21. Aug. 2022
2 Tage - SA bis SO
  • 2 Tage
  • Doppelzimmer
ab 345,-
Arena di Verona: Oper „La Traviata“ von Giuseppe Verdi
  • 2 Tage
  • Doppelzimmer
ab € 345,-

Klassik auf höchstem Niveau in der einzigartigen Kulisse der Arena

Die historischen Plätze und Sehenswürdigkeiten von Verona, wie das römische Amphitheater und die Piazza delle Erbe mit den bemalten Häusern und dem Lambertiturm, sind beeindruckend. Höhepunkt der Reise ist der Opernbesuch in der Arena von Verona in einer großartigen Atmosphäre. 

Reiseverlauf

1. Tag (SA): Tirol – Trient – Verona – Oper „La Traviata“

Auf der Anreise besuchen Sie die ehemalige Bischofsstadt Trient mit seinen geschichtsträchtigen Denkmälern, Palazzi und Schlösser. Sie haben Zeit für einen kleinen Bummel oder können in eines der zahlreichen Restaurants einkehren. Weiterfahrt zu Ihrem Hotel in Villafranca. Am späteren Nachmittag fahren Sie in die Innenstadt von Verona, wo Sie bis zu Beginn der Aufführung einen Spaziergang auf den Spuren von „Romeo und Julia“ unternehmen können. Am Abend erleben Sie mit der Oper „La Traviata“ den Höhepunkt der Reise. Nach Ende der Vorstellung Rückfahrt zum Hotel.  
 

2. Tag (SO): Verona – Sirmione – Raum Bardolino – Tirol

Den Vormittag und Ihre Mittagspause verbringen Sie im zauberhaften Hafenort Sirmione, bekannt wegen seiner Scaligerburg. Im Anschluss fahren Sie zu einer Weinkellerei im idyllischen, hügeligen Hinterland des Gardasees. Bei einer Führung durch die Kellerei werden Sie Interessantes über den Wein aus der Region erfahren, den Sie auch verkosten können. Anschließend erfolgt die Heimreise über Malcesine und Riva.
 

Inkludierte Leistungen

  • TAXI-Hausabholung
  • Fahrt im Komfortbus
  • 1 Übernachtung im 4*- Hotel in Villafranca 
  • Frühstücksbuffet im Hotel
  • Eintrittskarte der Kat. Gradinata numerata Settore 2 Puccini (Wert € 94,-)
  • Weinverkostung Bardolino
  • Sitzkissen & Regenponchos
  • Lüftner-Reiseleitung

Opernbeschreibung

Oper „ La Traviata“ von Giuseppe Verdi

Die Handlung hat nur wenig mit der realistischen Darstellung einer Halbweltdame zu tun, sondern sie begnügt sich mit der Skizzierung dieses Gesellschaftsmilieus. Während Verdi an „La Traviata“ arbeitete, erlebte er persönlich eine ähnliche Situation: seine jahrelange Beziehung zu Giuseppina Strepponi, ehemalige Primadonna, wurde von der italienischen Dorfbevölkerung als unmoralisch und in jener Epoche verwerflich angesehen. „La Traviata“ wurde in allen Sprachen übersetzt und in unzähligen Theatern weltweit aufgeführt.
 

Hinweis:

Die Fondazione die Verona behält sich das Recht vor, bei Schlechtwetter den Aufführungsbeginn bis zu 150 Minuten zu verschieben. Bei witterungsbedingten Unterbrechungen nach deren Beginn besteht kein Recht auf Rückerstattung der Eintrittskarte. Wenn die Vorstellung vor Ende des ersten Akts abgebrochen wird, steht den Zuschauern das Recht zu, eine neue Eintrittskarte derselben Platzkategorie mit einer Ermäßigung von ca. 50% auf den Vollpreis für die laufende Opernsaison oder die Saison des darauf folgenden Jahres zu erwerben. Eine wetterbedingte Unterbrechung oder Verzögerung berechtigt nicht zur Rückgabe der Karten und Kostenerstattung. 
 
 

Hotelbeschreibung

Best Western Plus Hotel Expo**** in Villafranca

Das Hotel ist ca. 20 Fahrminuten von Verona entfernt. Es verfügt über Restaurant, Bar, einen kostenfreien Fitnessraum und einen kleinen Wellnessbereich (gegen Gebühr). Die klimatisierten Zimmer mit Bad oder Dusche/WC sind mit einem CD-Player und SAT-TV, Minibar, Föhn und Safe ausgestattet. Im gesamten Hotel gibt es kostenfreies WLAN.
 
zur Hotelhomepage

Preise

Preise in EUR pro Person
  • Doppelzimmer 345,-
  • Aufpreis Einzelzimmer (EZ=DZ) 35,-
  • Aufpreis Kartengategorie
  • Gradinata numerata Settore 1 Verdi 23,-
Reiseleitung
Alice Rigger
weitere Infos
Reiseart
Busreise