zurück
Neue Reise

VORSCHAU: Zum Verdi Festival nach Parma und Busseto

Termin
2. Okt. bis 5. Okt. 2020
4 Tage - FR bis MO
  • 3 Tage
  • Doppelzimmer
ab 900,-
VORSCHAU: Zum Verdi Festival nach Parma und Busseto
  • 3 Tage
  • Doppelzimmer
ab € 900,-

Mit den Opern: „I Lombardi alla prima crociata“ und „Rigoletto“

Auf allen Opernbühnen der Welt stehen Verdis Werke an oberster Stelle der Spielpläne. Was für ein Mensch war dieser begnadete Musiker? Wie war sein Wesen, sein Charakter und sein Wirken und welches waren seine Interessen, Ideale, menschlichen Stärken und Schwächen? An den Orten seiner Herkunft und seines Schaffens erfahren Sie mehr über den begnadeten Künstler: Sie werden zwei seiner Opern in Parma und Busseto erleben und besuchen in Mantua die Schauplätze der Oper „Rigoletto“. 

Hinweis:
Nach der offiziellen Bestätigung des Programms im Februar 2020 können wir Termin, Hotels und die Kategorie der Karten verbindlich bestätigen. Unverbindlichen Voranmeldungen nehmen wir gerne entgegen.

Reiseverlauf

1. Tag (FR): Tirol – Mantua – Parma

Fahrt von Tirol nach Mantua. Sie werden dort mit Ihren Reiseleiter die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie die Begräbnisstätte Andreas Hofers und den Ort der Uraufführung von Monteverdis erster großer Oper „Orfeo“, besuchen. Zudem besichtigen Sie den Palazzo Ducale, die Palastanlage der einst mächtigen Herzöge „Gonzaga“ mit den prunkvollen Hallen und Zimmern, wie die Camera degli Sposi mit wunderschönen Fresken von Mantegna. Am Nachmittag fahren Sie weiter nach Parma. Wenn ausreichend Zeit bleibt, ist ein Abstecher nach Brescello vorgesehen, dem Ort, den Don Camillo und Peppone unsterblich machten. Zwar sind die beiden nur Romanfiguren, aber sie verkörpern in so typischer Weise die Gesellschaftsstruktur Italiens in den Jahrzehnten nach dem 2. Weltkrieg, dass es sie auch in Wirklichkeit gegeben hätte können. 

2. Tag (SA): Parma und Oper „I Lombardi alla prima crociata“

Am Vormittag begleitet Sie ein örtlicher Führer durch Parma, die „Italienische Kulturhauptstadt 2020“. Zu den Höhepunkten zählen zweifellos die beiden mittelalterlichen Bauwerke am Domplatz: das Baptisterium und der Dom. Während das Baptisterium mit den herrlichen Statuen Antelamis und den romanischen Malereien in der Kuppel das mittelalterliche Aussehen bewahrt hat und zu den schönsten Italiens zählt, wurde der Dom im 16. Jahrhundert innen von den größten Künstlern komplett neu gestaltet. Aber Parma hat auch noch eine Reihe anderer Sehenswürdigkeiten zu bieten, von denen Sie im Palazzo della Pilotta auch das historisch einmalige Teatro Farnese sehen werden. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Am Abend besuchen Sie im Teatro Regio, eines der renommiertesten Opernhäuser Italiens, die Oper „I Lombardi alla prima crociata“ von G. Verdi. 

3. Tag (SO): Roncole – Sant´Agata – Busseto und Oper „Rigoletto“

Während der Führung durch eine Käserei, sehen Sie wie Parmesan produziert wird. Der Weg nach Busseto führt Sie – auf den Spuren Verdis – zu seinem Geburtshaus nach Roncole. Am Nachmittag besichtigen Sie sein Anwesen in Sant´Agata, wo er fast 50 Jahre lebte und viele seiner Meisterwerke schuf. Am Abend werden Sie im Teatro Verdi die Oper „Rigoletto“ sehen.  

4. Tag (MO): Busseto – Cremona – Gardasee – Tirol

Bei einem lohnenden Abstecher nach Cremona besichtigen Sie die Altstadt der durch die traditionelle Geigenbaukunst bekannt gewordenen Stadt. Sie werden von den Gebäuden aus dem 13. und 14. Jh. und dem Dom begeistert sein. Entlang des Gardasees fahren Sie zurück nach Tirol. 

 

Inkludierte Leistungen

  • TAXI-Hausabholung 
  • Fahrt im Komfortbus
  • 2 Übernachtungen im 4*-Hotel in Parma
  • 1 Übernachtung im 3*-Hotel in Busseto
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Karte für die Oper „I Lombardi alla prima crociata” im Teatro Regio in Parma Kategorie „Palco intermedio”
  • Karte für die Oper „Rigoletto“ im Teatro Verdi in Busseto Kategorie „Palco centrale“
  • Eintritt Palazzo Ducale in Mantua
  • Stadtführung Parma
  • Eintritt Dom, Baptisterium und Palazzo della Pilotta (Teatro Farnese) in Parma
  • Führung Parmesankäserei
  • Eintritt Geburtshaus von Giuseppe Verdi in Roncole
  • Eintritt und Führung Casa Verdi in Sant´Agata
  • Lüftner-Reiseleitung

Opernbeschreibungen

„I LOMBARDI ALLA PRIMA CROCIATA“ VON GIUSEPPE VERDI
1843, ein Jahr nach „Nabucco“, wurden Verdis Lombarden uraufgeführt. Wieder ist es ein historischer Stoff, diesmal aus der Kreuzfahrerzeit mit der Geschichte über zwei verfeindete Brüder. Die Übertitel der einzelnen Akte sagen viel: „Die Rache“ – „Der Mann der Höhle“ – „Die Bekehrung“ – „Das Heilige Grab“. Die Handlung ist so komplex, als dass man sie in wenigen Worten wiedergeben kann. Nur so viel: Aus Leidenschaft zur Frau seines Bruders will Pagano seinen Bruder Arvino töten, ersticht stattdessen jedoch seinen Vater und wird verbannt. Er schließt sich Kreuzrittern an und lebt nun als Einsiedler in einer Wüstenhöhle nahe bei Antiochien. Auf einem Kreuzzug, an dem Arvino teilnimmt, sehen sich die Brüder wieder und versöhnen sich, bevor der „Einsiedler“ Pagano, schwer verwundet, stirbt. Wie in „Nabucco“ gibt es auch in den Lombarden Szenen, die ans Herz rühren. Und wie dort spielen auch hier Chöre beim Aufbau der Stimmungen eine tragende Rolle. 
 
„RIGOLETTO“ VON GIUSEPPE VERDI
Die Existenz seiner Tochter versucht Rigoletto, der Hofnarr des Herzogs von Mantua, geheim zu halten. Er weiß, dass kein weibliches Wesen vor den Ausschweifungen des Herzogs sicher ist. Der Zufall will es, dass der Herzog sie dennoch sieht und keine Intrige scheut, um sie zu besitzen. Der Sarkasmus wird auf die Spitze getrieben, indem Rigoletto, ohne es zu wissen, bei der Entführung seiner Tochter mithilft. Da sie nun entehrt ist, sinnt er auf tödliche Rache. Seine Tochter aber liebt den Herzog so sehr, dass sie sich opfert und dem gedungenen Mörder auszuliefert, um ihn zu retten. Verzweifelt bleibt Rigoletto zurück und erinnert sich an den Fluch eines Vaters, dessen Kind vom Herzog verführt wurde und den er seinerzeit verspottet hat. 
 

Hotelliste

Novotel Parma Centro Hotel**** in Parma

Das zentral gelegene Hotel befindet sich im historischen Stadtzentrum, nur wenige Gehminuten vom Piazza Duomo, Parco Ducale und zahlreichen Sehenswürdigkeiten entfernt. Die großzügig und modern eingerichteten Zimmer verfügen über Bad oder Dusche/WC, Klimaanlage/Heizung, Minibar (gegen Gebühr), TV, Safe, kostenloses WLAN und Föhn.

Hotel I Due Foscari*** in Busseto

Dieses Traditionshaus im Herzen des kleinen Ortes ist nur 100 m vom Theater entfernt. Die mit antikem Dekor ausgestatteten Zimmer bieten Bad oder Dusche/WC, Minibar (gegen Gebühr), TV, Safe, Föhn und kostenloses WLAN.

 

Preise

Preise in EUR pro Person
  • Doppelzimmer 900,-
  • Aufpreis Einzelzimmer (EZ=DZ) 189,-
Reiseleitung
Dr. Peter Hopfgartner
weitere Infos
Reiseart
Busreise